Konsum

Am vergangenen Wochenende hielt Prof. Dr. Henrik Nordborg einen Vortrag mit dem Titel „Ich denke, also kaufe ich nichts!“. Der Physikdozent, welcher bereits für seine Klimavorträge an der ETH Zürich und der HSR Hochschule für Technik Rapperswil bekannt ist, hat bei diesem Vortrag auf Möglichkeiten hingewiesen, wie jeder von uns dem Klimawandel entgegenwirken kann. Im Allgemeinen ist bekannt, dass unser Konsum für einen grossen Teil der verursachten Umweltschäden verantwortlich ist. Bei der Konsumreduktion spart man also nicht nur Geld, man schont damit auch die Umwelt.
Eine weitere Möglichkeit die Umwelt zu schonen, könnte sein, wenn wieder vermehrt Dienstleistungen statt Gütern konsumiert werden würden. Beim nächsten Geschenk oder der nächsten eigenen Belohnung also lieber mal zu einem Konzert gehen, statt einen nutzlosen Gegenstand im Internet zu bestellen!

Die Folien zum Vortrag von Prof. Dr. Henrik Nordborg finden sich hier: Lectures

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.